Extrablatt,

Extrablatt

 

Newsletter abonnieren

Keine Neuigkeiten mehr verpassen! Jetzt den Newsletter abonnieren!

Zur Anmeldung

 

10.08.2015 | Universimed - Neue Studie: Lachen ist gut für die Blutgefässe

Lachen erweitert die Blutgefäße und verbessert den Blutfluss, Stress hingegen hat den gegenteiligen Effekt, berichten Forscher auf dem Europäischen Kardiologenkongress (ESC) in Paris.

 

Weiterlesen …

 

21.07.2015 | ÄrzteZeitung: Lachen senkt den Blutdruck, entspannt und macht gute Laune

Herzhaftes Lachen hat nur positive Auswirkungen und sogar einen deutlichen therapeutischen Nutzen. Die wissenschaftliche Untersuchung mit Schlaganfall-Patienten an der Uni Graz liegt schon eine Weil zurück. Ihre Ergebnisse sind jedoch nach wie vor richtungsweisend.   

 

Weiterlesen …

 

09.06.2015 | Lachyoga in Dialyse-Zentren

Eine über 4 Wochen laufende Forschungsarbeit in Melbourne an 18 freiwilligen Dialyse-Patienten, die 3 mal 30 Minuten Lachyoga pro Woche in einer Dialyse-Unit während der Blutwäsche unter Anleitung machen sollten, wurde jetzt veröffentlicht. Die Studie hatte drei Ziele: 1.) sollte herausgefunden werden, ob Lachyoga für Patienten im Endstadium einer Nierenerkrankung in der Dialyse durchführbar ist, 2.) sollte untersucht werden, ob psychologische und physiologische Wirkungen bei diesen Patienten eintreten und 3.) sollte sie zur genaueren Schätzung und Planung des Umfangs weiterer Forschungen dienen.

 

Weiterlesen …

 

03.05.2015 | ÄrzteZeitung: Weltlachtag am 3. Mai - Heute schon gelacht?

Was ist Lachen? Ist Lachen gesund? Ab wann lachen Menschen? Wussten Sie, dass Ratten auch lachen können?

 

Weiterlesen …

 

29.04.2015 | KGS - trifft Gabriela Leppelt-Remmel

Gemeinsames grundloses Lachen verbindet uns Menschen auf der Herzebene. Das Motto des Weltlachtags am 3. Mai 2015, „Weltfrieden durch Lachen“, ist also keinesfalls übertrieben, findet auch Lachyoga-Lehrerin Gabriela Leppelt-Remmel. KGS-Redakteurin Monika Knapp hat die fröhliche Wahl-Hamburgerin über ihre Erfahrungen mit der vergnüglichen und so wirkungsvollen Yogaform befragt 

 

Weiterlesen …

 

13.04.2015 | Gesundheit, Glück und Weltfrieden - eine Botschaft von Dr. Kataria, dem Begründer der Lachyoga-Bewegung

An jedem ersten Sonntag im Mai feiern wir den Weltlachtag. In diesem Jahr ist es etwas Besonderes, denn Lachyoga gibt es seit 20 Jahren! Seit seinem Beginn im Jahr 1995 verbreitete sich Lachyoga in 100 Ländern mit Tausenden von freien Lachclubs, die dazu beitragen, dass mehr Lachen und Freude in das Leben der Menschen kommt ...

 

Weiterlesen …

 

19.03.2015 | Apotheken Umschau - Lachyoga: Gute Laune durch Übung

Einer der ersten, der die therapeutischen Effekte des Lachens entdeckte, war der Wissenschaftsjournalist Norman Cousins. Als er an einer äußerst schmerzhaften Wirbelsäulenentzündung erkrankte, ließ er sich angeblich Filme der Marx Brothers vorführen. Ein zehnminütiges Prusten über die Komikertruppe soll seine Beschwerden für bis zu zwei Stunden gelindert haben ... 

 

Weiterlesen …

 

15.03.2015 | Die heilende Kraft des Lachyoga (I) - Paracelsus Health & Healing Journal

Lachyoga ist eine Entwicklung von Dr. Madan Kataria, einem Arzt aus Indien und dessen Ehefrau Madhuri, einer Yogalehrerin. Lachyoga wird zumeist in sog. Lachclubs praktiziert, von denen über 6000 in 72 Ländern existieren. Die Philosophie hinter der Lach(yoga)club- Idee ist, auf gemeinnütziger Basis einen Beitrag zur Gesundheit, Lebensfreude und Gemeinschaft für die ganze Welt zu leisten.

 

Weiterlesen …

 

05.03.2015 | Laugh for no reason – Lachyogis feierten aus gutem Grund

20 Jahre Lachen ohne Grund, „Laugh for no reason“ - das ist ein Anlass zum Feiern. Das fanden auch 250 Lachyogis aus dem In- und Ausland und trafen sich bei Yoga- Vidya in Horn-Bad Meinberg. Es waren Tage voller spielerischer Lebensfreude, voller Unbeschwertheit, Ausgelassenheit und Tatendrang...

 

Weiterlesen …

 

27.02.2015 | Radio Lippe beim Lachyoga-Kongress

Marie Niemann, eine sympatische Reporterin von Radio Lippe, wollte es genauer wissen und ihren Hörern akustisch rüberbringen, wie Lachyoga geht. Mit lautem "Ho Ho hahaha", dem weltweiten Erkennungszeichen der Lachyogis, wurde sie begrüßt. Als weiterer Ohrenschmaus folgten Übungen mit Namen wie "Motorrad-Lachen" und "Lach-Pfeile". Der krönende Abschluß ... 

 

Weiterlesen …